www.alfa168.de - www.alfa164.de - www.alfa168.net - www.alfa164-forum.de
Das Alfa 164 und Alfa 168 Forum
Alfetta (Berlina/ GT/ GTV)/ Giulietta/ GTV6/ Alfa 75/ Alfa 90/ ES30 SZ/RZ

Aktuelle Zeit: Mi 26. Feb 2020, 11:22


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausbau "mittlere" Antriebswelle
BeitragVerfasst: Do 12. Aug 2010, 11:50 
Forenschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Mai 2009, 14:24
Beiträge: 26
Wohnort: 21435 Stelle
Hallo,

Ich wollte gestern die mittlere Antriebswelle (Welle zwischen Differential und hinteres Motorlager) ausbauen.
Dabei bin ich laut Workshop vorgegangen und habe die Befestigungsplatten am hinteren Motorlager gelöst
(drei M10 Sechskant) sowie die Platte am Differential. Laut Anhang kann man dann die Welle (intermediate shaft)
aus dem Differential ziehen.
Bei mir tut sich aber rein gar nichts. Ich kann sie zwar natürlich locker drehen, aber nach aussen bewegen/
ziehen funktioniert nicht. Ist diese mit Lagern in dem Halter für das Motorlager irgendwie eingepresst?
Wollte jetzt auch nicht mit nem Kuhfuss da rum drücken...


Dateianhänge:
anhang.jpg
anhang.jpg [ 104.73 KiB | 2655-mal betrachtet ]

_________________
'01 E270 CD27
'00 Astra Caravan
'93 164 QV 24V
'88 VW T3 Caravelle
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau "mittlere" Antriebswelle
BeitragVerfasst: Do 12. Aug 2010, 13:55 
Forenschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Mai 2009, 14:24
Beiträge: 26
Wohnort: 21435 Stelle
Update:

Welle ist ab. Einmal beherzt gehebelt.

:-)

_________________
'01 E270 CD27
'00 Astra Caravan
'93 164 QV 24V
'88 VW T3 Caravelle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbau "mittlere" Antriebswelle
BeitragVerfasst: Fr 13. Aug 2010, 11:30 
Forenschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Mai 2009, 14:24
Beiträge: 26
Wohnort: 21435 Stelle
Hallo,

nochmal eine rein informative Frage. Nachdem ich die Schrauben alle vom Getriebe entfernt habe, konnte ich die
"Glocke" ca. 5cm vom Motorblock bewegen (und drehen). Allerdings hing der Zapfen sehr fest, so dass mit
ordentlichen Ruckeln erst das Getriebe abbekommen habe. War dieses Vorgehen in Ordnung, oder besteht die
Gefahr, dass durch das Hin- und Herneigen der Getriebeglocke i-was kaputt gegangen ist. Sollte diese normalerweise
ganz leicht abflutschen?


Danke


Arne

_________________
'01 E270 CD27
'00 Astra Caravan
'93 164 QV 24V
'88 VW T3 Caravelle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de